Sonntag, 15.09.2019 Sie sind hier:  Mieterverein Oldenburg > Aktuelles > Gerichtsentscheide

Zum Thema Mietspiegel

Von: MV Oldenburg
Datum: 14.10.2013 11:47

Rechtsprechung aus dem Verbandsgebiet



Der Vermieter muss für eine wirksame Mieterhöhung sowohl die Bezeichnung des Mietspiegelfeldes als auch die zugrunde gelegten Ausstattungsmerkmale angeben. Nur dann ist der Gesetzeszweck erfüllt, wonach der Mieter die zur Prüfung des Erhöhungsverlangens notwendigen Informationen erhalten soll, um Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden. Der Vermieter kann die Mängel seines Erhöhungsverlangens im Prozess beheben. Ein vollständig neues Mieterhöhungsverlangen ist nicht erforderlich.

follow link

 click Landgericht Hannover 8 S 55/12, 21.02.2013

follow url  

go here Soweit die Innenausstattung der Wohnung betroffen ist, nämlich die Isolierung der Fenster und Ausstattung der Bäder und Küchen, sind diese im Rahmen der Ermittlung der Wohnwertmerkmale zu berücksichtigen; auf die Einordnung des Baujahres des Hauses wirkt sich die Erneuerung der Innenausstattung der Wohnung nicht aus. Auch die Erneuerung der Elektroinstallation und der Heizung führen nicht dazu, dass sich Bauweise, Zuschnitt und üblicher baulicher Zustand des Gebäudes und der Wohnung in einem Maße ändert, dass das Haus einem Neubau vergleichbar wird.

Amtsgericht Hannover 562 C 3828/12, 06.09.2012





enter site <- Zurück zur Übersicht